Nationalpark Telascica

Hier in dieser Region gibt es zwei Nationalparks, die wir besuchen wollen…wenn wir schon mal hier sind 🙂

Unser schlaues Buch – Kroatien 888Häfen und Buchten von K.-H. Beständig – übrigens sehr zu empfehlen, sagt uns, daß wir in beiden Parks Eintritt zahlen müssen. Das hatten wir in Schweden nicht und auch im Bayerischen Wald ist die Natur für jederman… Wenn man an der Kroatischen Küste segeln möchte, muß man ein Permit kaufen und eine Kurtaxe zahlen. Beides richtet sich nach der Schiffsgröße und der Personenzahl. Nun also auch noch der Naturpark. Kann man sich denken, was man will…

Wir finden nirgens eine Möglichkeit, um für den Telascica Park eine Eintrittskarte zu kaufen. Das Ticket für den Kornati Nationalpark konnten wir in Biograd im „Vorverkauf“ bekommen, da es dann etwas günstiger ist.

Also Leine lösen von unserer Boje in der Bucht. Wir können segeln, wenn auch sehr gemütlich, aber wir haben es ja nicht eilig 🙂 Begrüßt werden wir dort erstmal von Delfinen 🙂 Die sehr lange und gut geschützte Bucht liegt an der Insel Dugi Otok ganz im Süden. Die Natur ist wirklich sehr schön und vielseitig. Wir machen in dem Mini Dorf Mir an einer Boje fest und hoffen, hier die Eintrittskarten zu bekommen. Nichts…

So spazieren wir um den Salzsee herum und während Hajo und Queeny den breiten Weg am See weitergehen, turne ich über die Felsen Richtung Steilküste. Hier hat sich ein riesen Feld mit „Steinmännchen“ aufgetan. Keine Ahnung, wie man die Dinger nennt, die Menschen schaffen, wenn jeder ein Stein auf den anderen legt…es sieht auf jeden Fall sehr spirituell aus…

Um 17.45 sind wir wieder am Schiff und überlegen, was tun…??? An dieser Boje zu übernachten heißt bestimmt viel Geld bezahlen, da wir ja im Nationalpark sind. Wir verschwinden und machen eine Stunde später in einem Bojenfeld fest, das außerhalb des Parks liegt. Doch nach einer halben Stunde haben wir schon die Nase voll, denn man liegt hier sehr unruhig 😦 und wir segeln nochmal zwei Seemeilen weiter, bis wir zu einer Ankerbucht kommen, die uns zusagt. Hier sind wir das einzige Schiff. Am Ufer gibt es zwei Häuser…sonst Natur pur. Wir gehen mit Queeny spazieren und sind kurz vor ganz dunkel wieder am Schiff.

Werbeanzeigen