NP Krka, Sturm und Feuer…

Wir treffen uns mit Olly´s um elf am Schiff, kaufen die Tickets für den Nationalpark und gehen um zwölf auf das kleine Schiff, welches uns nach kurzer Fahrt zum Eingang fährt. Die Natur ist wirklich sehr schön. Der Fluß schlängelt sich fjordartig durch die wunderschöne Natur. Am Eingang dann, wir sind natürlich leider nicht allein, drängen sich gefühlte 1000 Menschen auf den Wegen 😦 Trotzdem genießen wir den Blick auf die Wasserfälle, genießen ein lecker Eis in der Marschpause und fühlen uns wie im Dschungel, als wir über die Bohlenwege um die Wasserfälle spazieren. Nach vier Stunden nehmen wir das Schiff zurück. Dann fahren wir mit Olly´s zu deren Campingplatz und essen dort Eintopf a la Meme 🙂

In der Nacht fängt es bereits zu wehen an…wir schlafen gut, denn wir sind ja sicher im Hafen. Am Morgen, wir sitzen beim Frühstück draußen, kommt der Marinaro und bittet uns, die zweite Mooring am Schiff zu befestigen…man erwartet schweren Sturm 😦 Am Restaurant werden alle Schirme und Stühle verräumt…es heult und pfeift bereits zeimlich…

Eigentlich wollten wir uns alle zusammen die Stadt Sibenik anschauen. Doch Hajo bleibt lieber am Schiff und ich entscheide mich nur für einen schnellen nötigen Einkauf in der Stadt Sibenik. Olly´s fahren mich mit ihrem Auto dorthin. Auf dem Rückweg sehen wir dicke Wolken…schwarze Wolken…sie kommen aus der Bucht, wo auch die Marina liegt. Als wir dort ankommen, brennt der ganze Wald auf der gegenüber liegenden Seite 😦 Sämtliche Crews stehen auf ihren Schiffen und schauen zu, bzw machen Fotos. Es dauert nicht lange, da kommen Löschflugzeuge und helfen. Es stürmt so, daß ich mich nicht ruhig halten kann auf dem Vorschiff, während ich das Feuer fotografiere. Kein einziges Schiff hat heute den Hafen verlassen und kein neues ist angekommen. Jugo ( Südwind )

Nachdem wir mit Olly´s bei uns an Bord gegessen haben, verabschieden sie sich 😦 …wir werden uns jetzt nicht mehr wiedersehen. Ihr Weg führt ab jetzt nach Norden, wir fahren weiter nach Süden 🙂 …aber vorher erwarten wir noch lieben Besuch aus unserer Heimat 🙂 🙂 🙂

Während ich das hier schreibe, spielt Kroatien gegen keine Ahnung ( Fußballeuropameisterschaft )  Es ist eine super Stimmung…Kroatien schießt ein Tor…alles brüllt und schreit und tutet und…die Kirchenglocken läuten 🙂 es muß wohl ein zweites Tor gegeben haben, denn die Glocken läuten ein zweites Mal und jetzt ist Party in der ganzen Stadt 🙂 … der Pfarrer ist wohl Fußballfan 🙂

Autor: hkweg

Wir segeln mit einer Jeanneau 7,50 m auf der Ostsee bis nach Haparanda (2015) und mit einer Elan 38 auf der Adria Kurs 180 Grad (2016). Mit an Bord Schäferhündin Queeny. Ein Erlebnisbericht mit Bildern und Videos.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s